Nach oben
Für Dein Leben ohne Essstörung.

TCE-Blog

11. Mai 2016 · Aktuelles

Feierlich eingeweiht

Wir sind sehr stolz auf unser neues TCE – Nach Bauplanung und Umzug im Januar wurde am 26. April 2016 das TCE nun mit einer offiziellen Feier eingeweiht. Wir durften die Ministerialdirektorin des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, Frau Ruth Nowak, begrüßen, die in Vertretung für die Staatsministerin Frau Melanie Huml gekommen war und ein Grußwort sprach. Die Generaloberin der Schwesternschaft des Dritten Orden Sr. Irmgard Stallhofer begrüßte die ca. 70 Gäste – neben Fachkollegen auch Vertreter aus Politik, Wissenschaft sowie das Direktorium und die Geschäftsleitung des Klinikums Dritter Orden.

Es gab neben Reden, Musik, Kaffee und Kuchen auch Führungen durch das neue Haus. Hier konnten sich die Besucher selbst ein Bild von den großzügigen auf alle Bedürfnisse abgestimmten Räumlichkeiten machen. Die Wohngruppen wurden bereits individuell und kreativ von den Bewohnerinnen eingerichtet. Die Schule für Kranke ist nun in eigene Räume gezogen und  bestens für jede Unterrichtsform geeignet. Es gibt viel Platz für alle Therapieformen und auch das Herzstück, unsere neue Küche, wurde großzügig ausgestattet. Der neue Standort bietet viele Freizeitmöglichkeiten, um den Alltag unserer Patienten mit positiven und wohltuenden Aktivitäten zu gestalten.

Nicht nur die PatientInnen auch wir MitarbeiterInnen sind vom neuen Haus sehr angetan und sind der Schwesternschaft des Dritten Orden von Herzen dankbar diesen Therapieort nun mit Leben füllen zu dürfen.

Im Rahmen unserer Eröffnungsfeier haben wir Besuch von der Süddeutschen Zeitung, Hallo München und dem Werbespiegel bekommen, die über uns und die Therapie ausführlich berichtet haben.

Bildnachweis: Klinikum Dritter Orden

Über die Autorin

Brigitte Drexler-Schaal ist staatlich anerkannte Erzieherin und Sozialbetriebswirtin (bfw/itw-FHM). Sie arbeitet seit 1996 im TCE, seit 2008 ist sie Stellvertretende Leiterin. Die Therapeutischen Wohngruppen, die Soziale Beratung und das Beratungstelefon fallen in ihren Aufgabenbereich. Abschalten kann sie am besten auf dem Golfplatz, im Kanu oder auf der Skipiste. Neue Eindrücke sammelt sie gerne auf Reisen durch die USA und Kanada.