Nach oben
Für Dein Leben ohne Essstörung.

TCE-Blog

03. Juli 2019 · Rezept

Leckere Marinaden und feinste Zitronen-Parmesan-Butter für einen leckeren Grillabend

Ein Sommer, der nicht mindestens einmal Anlass bietet, den Grill anzuzünden, ist im Grunde kein richtiger Sommer. Gibt es doch an einem herrlich lauen Sommerabend nichts Schöneres, als Bratwürstchen, Sparerips, Steaks und Kottelets oder Käsetaler, Gemüseschnitze, Maiskolben und Tofu oder Fisch im Freien auf dem Grillrost zu brutzeln. Rezepte für leckere Marinaden und feinste Grillbutter haben die Ernährungstherapeutinnen des TCE für Euch schon einmal notiert.

Rotes Pistou

Zunächst die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne anrösten. Die Gemüsechili waschen und entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Petersilie waschen und trocken tupfen, Knoblauch schälen.
Alle Zutaten in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Pürierstab zerkleinern oder im Universalzerkleinerer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Mit Salz und Zucker abschmecken.
Reste vom Pistou können in einem luftdichten Glas im Kühlschrank bis zu einer Woche aufbewahrt werden.

50 g   Pinienkerne
 120 g   Tomaten in Öl, abgetropft
1   rote Gemüsechili
2  EL   Rosinen
1 Zehe   Knoblauch
1/2 Bund   Petersilie
150 ml   Olivenöl von den getrockneten Tomaten
    Salz, Zucker
 

Zitronen-Parmesan-Butter

Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die unbehandelte Schale fein abreiben, dabei darauf Acht geben, dass die weiße Zwischenhaut nicht mit gerieben wird. Knoblauch und Schalotte schälen, die Gemüsechili waschen, aufschneiden und die Kerne entfernen, im Anschluss alles fein hacken. Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden. Alle vorbereiteten Zutaten mit der weichen Butter und dem Olivenöl vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Baguette in Scheiben schneiden und mit der Butter bestreichen, kurz auf dem heißen Grill anrösten.
Wer auf dem Grill keinen Platz hat oder es gerne knuspriger möchte, kann das Baguette auch im vorgeheizten Backofen kurz überbacken.

1 Bio    Zitrone
1-2   grüne Gemüsechilis (je nach Schärfewunsch)
1   Schalotte
1 Zehe   Knoblauch
½ Bund   Schnittlauch
125 g   Butter 
2 EL   Olivenöl 
40 g   Parmesan, gerieben
    Salz und Pfeffer aus der Mühle 
1   frisches Baguette

Mango-Curry-Mayo

Die abgetropften Mangofilets in kleine Würfelchen schneiden, mit den restlichen Zutaten gut vermengen und mit Salz und evtl. mehr Curry und Limettensaft abschmecken.

250 ml   Mayonnaise
1 TL   Currypulver, gehäuft
200 g   Mangofilets aus der Dose, abgetropft
1 EL   Limettensaft
    Salz


Schönes Grillwetter und guten Appetit wünschen die TCE-Ernährungstherapeutinnen!

Bildnachweis: ClipDealer

Über die Autorin

Jutta Schwarzmeier arbeitet seit 2003 als Diätassistentin und Ernährungstherapeutin im TCE und leitet den Fachbereich Ernährungstherapie. Nach ihren Ausbildungen zur Systemtechnikerin und zur staatlich examinierten Diätassistentin hat sie Weiterbildungen zur Diätküchenleiterin VM/DGE und zur Ernährungsberaterin VM/DGE absolviert. Wer sie sucht, findet sie entweder im Garten oder in der Küche, mit einem dicken Buch unter dem Arm oder unterwegs mit ihren beiden Hunden.